Körperlich und geistig fühle ich mich jung für mein Alter.

Sie haben diesen Satz schon öfter gehört. Sie sind noch körperlich und geistig fit trotz Ihres Alters. Sie haben mehr als genug probiert um jünger auszusehen oder die Gesichtsfalten zu glätten. Sie haben möglicherweise schon viel Geld für verschiedene Feuchtigkeitscremes, Collagencremes und andere  Hautpflegeartikel ausgegeben, die keine wirkliche Wirkung brachten.

Haben sie schon mal von Botox gehört? Oder sie haben schon davon gehört aber sind einfach skeptisch? Früher hatte ich auch Berührungsängste mit Botox-A, bis mein jüngerer Bruder, einer der drei bekannten Schönheitsmediziner in meiner Heimat, mich darüber aufgeklärt hat. Und so bekam ich die Möglichkeit, seine Patienten selbst zu behandeln.

Botox-A ist ein Gift produziert von einem Keim namens Clostridum botulinum. Es gibt sieben Typen von diesem Gift nämlich A, B, C1, D, E, F und G. Der meist verwendete ist der Tpy A. Dieses Gift verursacht vorübergehende Muskellähmung für bis zu vier Monaten oder etwas länger. Die Wirkung lässt dann nach. Der Muskel ist wieder normal aktiv.

Was bedeutet das für Sie? Wenn Sie  mit Ihrem körperlichen und geistigem Zustand zufrieden sind und keinen Wert auf jüngeres Aussehen legen, dann überspringen sie diese Seite. Wenn Sie jedoch Wert auf jüngeres und frisches Aussehen legen, dann ist es  vielleicht eine Überlegung für Sie wert. Es hat den Vorteil, das dies keine Operation ist und keine permanente Verunstaltung des Gesichts verursachen kann. Es ist schnell durchgeführt und hält länger.



Botox ist bereits seit Mitte der 90er Jahre in anderen Ländern sehr bekannt, besonders bei Schauspielern, Geschäftsleuten und Models, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Nebenwirkungen sind fast nie aufgetreten und wenn überhaupt sind sie rückgängig zu machen.

Botox wird aber nicht nur für die Schönheit verwendet. In der Schulmedizin wird es zunehmend verwendet z.B. zur Behandlung von übermäßigem Schwitzen, Prostatavergrößerung, Augenzwinkern (Blepharospasmus), Blasenschwäche, Nackenmuskulatur-Verkrampfung (Dystonia), und Schielen. Vor kurzem wurde sogar in einer deutschen Ärztezeitung berichtet, dass in den USA Botox bei Gelenkschmerzen erfolgreich verwendet wird.

mehr über Botox...

Bei Prostatavergößerung kann die Blase nicht vollständig entleert werden. Bis jetzt wird bei Prostatavergrößerung operativ vorgegangen mit Blutung, Potenzstörungen und unkontrolliertem Urinverlust ( vorher Harnverhaltung ) als Nebenwirkungen.

Viele leiden unter übermäßigem Schwitzen, eine peinliche Situation für viele. Andere  müssen häufig Wasser lassen und können fast nicht mehr einkaufen oder spazieren gehen. Auch sie können durch Botox behandelt werden mit einer Wirkungsdauer von 9 bis 12 Monate.

Die medizinische Nutzung der Botoxtherapie ist zwar noch nicht so verbreitet, aber die Vorteile gegenüber operativen Behandlungen ist deutlich. Sie ist schonender sowohl körperlich als auch psychisch. Es wird von vielen kritisiert. „ Botox ist ein Gift". In der Tat. Aber, was ist mit Penicillin? Wie wurde es entdeckt? Oder das Mittel gegen Schlangengift, Tetanus oder Polio und und und? Haben Sie sich  darüber einmal Gedanken gemacht?

Ich mache mir keine negativen Gedanken über Botox. Man muss nur wissen wie man es macht. Und ich mache es.


   zurück                                                                                         weiter

To contact us:

Phone: +49 (0)7581- 8997
Mobile: +49 (0)178 - 2851028
Fax: +49 (0)7581 - 527787
Email: drmendez@ampg.de